Allgemeine Geschäftsbedingungen

Im Folgenden informieren wir Sie über die Bedingungen unseres Angebots. Bitte lesen Sie diese sorgfältig durch.

Unser Unternehmen ist in Rechtsfragen an kundenfreundlichen Lösungen interessiert. Bei Bedenken, Schwierigkeiten und Fragen schreiben Sie uns einfach oder rufen Sie uns an, ohne dass Ihre Rechte dadurch beschnitten werden. Der ERLIEBEN-Service ist erreichbar über service@erlieben.de oder unter 089 217 09791. (MO - FR, 10:00 - 19:00 Uhr.) Die Kosten für einen Anruf in das deutsche Festnetz richten sich nach dem jeweiligen Tarif bei Ihrem Anbieter.

erlieben UG (haftungsbeschränkt), Winzererstraße 180, 80797 München, im Folgenden “ERLIEBEN” genannt, ist Eigentümer und Betreiber dieser Webseite. ERLIEBEN bietet die Konzeption, Planung und Organisation von Erlebnistagen sowie die umfassende Kundenbetreuung hierzu. Der Kunde kann sich einen Erlebnistag individuell zusammenstellen lassen oder bereits zusammengestellte Erlebnistage buchen. Erlebnistage bestehen aus einem oder mehreren unterschiedlichen Erlebnissen. Erlebnisse im Sinne dieser AGB können Veranstaltungen, kreative Kurse, kulinarische, kulturelle und sportliche Leistungen, etc. sein, an denen zwei Personen, insbesondere Paare, teilnehmen können. ERLIEBEN tritt dabei als Anbieter und Veranstalter für die Erlebnistage auf. Es entsteht eine direkte vertragliche Beziehung zwischen ERLIEBEN und dem Kunden. ERLIEBEN wiederum überträgt die Durchführung der verschiedenen Erlebnisse an qualifizierte Dritte (kooperierende Unternehmer, Selbstständige oder Freiberufler, im Folgenden Partner genannt). Diese sind Premiumanbieter aus der Freizeit-, Event-, Gastronomie- und Gesundheitsbranche und werden von ERLIEBEN sorgfältig ausgewählt. An den Erlebnistagen kann der Kunde mit seiner Begleitperson selbst teilnehmen oder von ihm benannte und von ERLIEBEN akzeptierte Personen.

Diese AGB gelten nur für die Vertragsverhältnisse mit dem Verbraucher, d.h. natürlichen Personen, welche die Leistungen von ERLIEBEN in Anspruch nehmen, ohne dass dies ihrer gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Falls Sie ein Unternehmen sind und an Geschenkgutscheinen als z.B. Geschenk an Geschäftspartner oder Incentives für Ihre Mitarbeiter interessiert sind, gelten für Sie Sonderkonditionen. Wenden Sie sich hierfür bitte an: business@erlieben.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen im Rahmen von Erlebnistagen

§ 1 Allgemeines und Geltungsbereich

1. Diese Website wird von der erlieben UG (haftungsbeschränkt), Winzererstraße 180, 80797 München (im Folgenden “ERLIEBEN” genannt) betrieben.

2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen ERLIEBEN und dem Verbraucher bei Inanspruchnahme von Dienstleistungen im Rahmen von Erlebnistagen. Verbraucher (im Folgenden “Kunde” genannt) im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

3. Individuelle Vertragsabreden haben Vorrang vor diesen AGB. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Bedingungen erkennt ERLIEBEN nicht an, es sein denn, es stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

4. Die AGB können jederzeit unter http://www.erlieben.de/agb abgerufen, ausgedruckt oder lokal abgespeichert werden.

§ 2 Vertragspartner

Vertragspartner des Kunden ist:

erlieben UG (haftungsbeschränkt)

Winzererstraße 180
80797 München

Geschäftsführer: David Duczek, Johannes Pecher

Registergericht: München, HRB: 208567

§ 3 Leistungen

1. ERLIEBEN bietet die Konzeption, Planung und Organisation von Erlebnistagen sowie die umfassende Kundenbetreuung hierzu. Erlebnistage bestehen aus einem oder mehreren unterschiedlichen Erlebnissen. Erlebnisse im Sinne dieser AGB können Veranstaltungen, kreative Kurse, kulinarische, kulturelle und sportliche Leistungen, etc. sein, an denen zwei Personen, insbesondere Paare, teilnehmen können. ERLIEBEN tritt dabei als Anbieter und Veranstalter für die Erlebnistage auf. Es entsteht eine direkte vertragliche Beziehung zwischen ERLIEBEN und dem Kunden. ERLIEBEN wiederum überträgt die Durchführung der verschiedenen Erlebnisse an qualifizierte Dritte (kooperierende Unternehmer, Selbstständige oder Freiberufler, im Folgenden Partner genannt). Diese sind Premiumanbieter aus der Freizeit-, Event-, Gastronomie- und Gesundheitsbranche und werden von ERLIEBEN sorgfältig ausgewählt. An den Erlebnistagen kann der Kunde mit seiner Begleitperson selbst teilnehmen oder von ihm benannte und von ERLIEBEN akzeptierte Personen.

2. Der Kunde kann sich einen Erlebnistag individuell zusammenstellen lassen (im Folgenden “indiviuelle Erlebnistage” genannt) oder bereits zusammengestellte Erlebnistage (im Folgenden “fertige Erlebnistage” genannt) direkt buchen. Alle Bestimmungen dieser AGB, in denen vom “Erlebnistag” allgemein die Rede ist, gelten für beide Formen. Solange nicht explizit auf eine der beiden Formen Bezug genommen wird, sind der individuelle sowie der fertige Erlebnistag gemeint.

3. Im Falle der individuellen Erlebnistage nimmt ERLIEBEN, bevor es zum Abschluss eines Dienstvertrags kommt, die Angaben des Kunden mithilfe des Online-Fragebogens, Telefonats und/oder E-Mail-Verkehrs auf. Der Kunde willigt damit ein, dass ERLIEBEN ihm einen oder mehrere Vorschläge für die Organisation und Durchführung für einen Erlebnistag Folgenden “Individual-Vorschläge” genannt) zusammenstellt. Diese sind auf seinen Terminwunsch und seine individuellen Vorlieben ausgerichtet. Durch die Auswahl des preferierten Individual-Vorschlags gibt der Kunde ein Angebots auf Abschluss eines Dienstvertrags an, das ERLIEBEN durch die Auftragsbestätigung annehmen kann (§ 5 Abs. 2).

4. Im Falle der fertigen Erlebnistage sind die Konditionen und der Tag der Durchführung bereits in Angeboten auf der ERLIEBEN-Website (im Folgenden “Sofortkauf-Angebote” genannt) festgelegt. Bei Bestellung eines solchen gibt der Angebot auf Abschluss eines Dienstvertrages ab, das ERLIEBEN durch die Auftragsbestätigung annehmen kann (§ 5 Abs. 3).

5. In beiden Fällen verpflichtet der Dienstvertrag ERLIEBEN zur ordnungsgemäßen und fristgerechten Durchführung des Erlebnistags. Dies schließt das Erstellen und den Versand einer Infobox, welche die nötigen Informationen zum Antritt des Erlebnistags enthält (§ 8), mit ein.

6. Der Leistungsumfang des Erlebnistages und damit der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus dem jeweiligen Individual-Vorschlags bzw. Sofort-Angebots. Nebenabreden oder Abänderungen, die den Umfang der vertraglichen Leistung verändern, bedürfen der Textform.

7. Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen von dem vereinbarten Vertragsinhalt, die nach Vertragsabschluss notwendig werden, teilt ERLIEBEN dem Kunden unverzüglich mit. Solche Änderungen und Abweichungen erfolgen nur, soweit sie notwendig sind und den Gesamtzuschnitt des Erlebnistages nicht wesentlich beeinträchtigen. Sofern durch die Veränderungen der vereinbarte Vertragsinhalt nicht oder nur unwesentlich berührt wird, steht dem Kunden aufgrund dieser Abweichungen kein Kündigungsrecht zu. Seine Rechte auf Widerruf (§ 14) und Rücktritt (§ 15) bleiben hiervon unberührt. ERLIEBEN ist berechtigt, in Abstimmung mit dem Kunden Teile des zeitlichen Ablaufes in Abweichung von der Leistungsbeschreibung zu verändern. Im Falle einer wesentlichen inhaltlichen Änderung eines Erlebnistages ist der Kunde berechtigt, kostenfrei vom Dienstvertrag zurückzutreten, sofern der Erlebnistag noch nicht durchgeführt wurde. Die unter § 11 dieser AGB getroffenen Regelungen bleiben ebenfalls hiervon unberührt.

8. ERLIEBEN ist berechtigt, die ihr obliegenden Aufgaben ganz oder teilweise durch ihre Partner als Erfüllungsgehilfen durchführen zu lassen. ERLIEBEN ist in diesem Fall nicht verpflichtet, über die von Partnern in ihrem Auftrag erbrachten Leistungen Rechnung zu legen oder Rechnungen der von ihr beauftragten Person vorzulegen. Die Bezahlung der Partner für die vertraglich vereinbarten Leistungen erfolgt ausschließlich durch ERLIEBEN selbst. Es entsteht kein Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und den von ERLIEBEN eingesetzten Partnern.

9. ERLIEBEN weist ausdrücklich darauf hin, dass das minimale Vertragsvolumen bzw. die minimale Vergütungshöhe - aufgrund der hohen Organisations- und Durchführungsaufwendungen für ERLIEBEN - 100 € beträgt.

10. Der Vertragstext wird von ERLIEBEN gespeichert.

§ 4 Die Pflichten des Kunden

1. Der Kunde ist verpflichtet, ERLIEBEN bei der Erbringung der Dienstleistungen in angemessenem Umfang zu unterstützen. Er wird insbesondere die erforderlichen Informationen und Unterlagen vollständig und rechtzeitig zur Verfügung stellen. Darüber hinausgehende Mitwirkungsleistungen bedürfen der gesonderten Vereinbarung.

2. Der Kunde verpflichtet sich, die entsprechenden Personen, die an dem bestimmten Erlebnistag teilnehmen sollen (im Folgenden “Teilnehmer” genannt), z.B. der Kunde und seine Belgeitperson oder beschenktes Paar, auf die Bestimmungen dieser AGB aufmerksam zu machen. Die Teilnehmer müssen zudem die vorher mit ERLIEBEN vereinbarten, persönlichen Voraussetzungen für die jeweiligen Erlebnisse erfüllen. Die Überprüfung der Voraussetzungen obliegt ausschließlich dem Kunden. ERLIEBEN übernimmt keinerlei Haftung für fahrlässig verursachte Schäden, die durch die Nichterfüllung der persönlichen Voraussetzungen durch die Teilnehmer entstehen, sofern diese nicht Körperschäden sind.

§ 5 Vertragsschluss

1. Die Präsentation der Erlebnistage auf der Internetseite stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot von ERLIEBEN dar.

2. Vertragsschluss bei individuellen Erlebnistagen: Auf Grundlage der Informationen, die der Kunde im Online-Fragebogen angibt, und der persönlichen Korrespondenz zwischen dem Kunden und ERLIEBEN erstellt ERLIEBEN ein oder mehrere Individual-Vorschläge für einen Dienstvertrag zur Organisation und Durchführung eines Erlebnistags. Diese erhält der Kunde in Form einer individuellen Website. Da wir für die Verfügbarkeit des vorgeschlagenen Erlebnistags bei unseren Partnern die jeweiligen Leistungen reservieren müssen, gelten die Individual-Vorschläge in dieser Form für eine bestimmte, darin genannte Frist (min. 48 Stunden). Innerhalb dieser Frist kann der Kunde durch die Auswahl des gewünschten Individual-Vorschlags und die Bestätigung durch Klick auf den Button “Artikel kaufen” eine Abgabe eines Angebots auf Vertragsschluss machen. Nach dieser Abgabe erhält der Kunde eine Auftragsbestätigung in elektronischer Form. Mit dieser Auftragsbestätigung nimmt ERLIEBEN das Angebot an und es kommt zum Vertragsschluss. Bei Änderungswünschen vonseiten des Kunden vor Ende der Frist und damit der Bitte für einen neuen Individual-Vorschlag kann ERLIEBEN für den Kunden einen neuen Individual-Vorschlag entwerfen und ihm diesen zukommen lassen. Jedoch behält sich ERLIEBEN vor, ohne Angaben von Gründen keinen neuen Individual-Vorschlag zu entwerfen.

3. Vertragsschluss bei fertigen Erlebnistagen: Der Kunde gibt mit der Bestellung des gewünschten fertigen Erlebnistage ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Dienstvertrags gegenüber ERLIEBEN ab. Der Bestellprozess besteht aus den folgenden Schritten:

a. Auswahl des gewünschten Sofortkauf-Angebots durch Klick auf den Button “Weiter”.

b. Eingabe der Teilnehmer, Rechnungs- und Versandadresse sowie die Angabe weiterer relevanter Informationen.

c. Nochmalige Prüfung anhand der Bestellübersicht bzw. mögliche Korrektur der eingegebenen Daten (durch Klick auf den Button “Zurück zum Formular”) und Zustimmung zu der Datenschutzbestimmung sowie diesen AGB.

d. Auswahl der gewünschten Zahlungsmethode.

e. Verbindliche Absendung der Bestellung durch den Klick auf den Button “Jetzt kaufen” (Per Vokasse bezahlen) bzw. “Jetzt bezahlen” (Zahlung per Kreditkarte: Visa oder MasterCard).

Nach erfolgreicher Abgabe der Bestellung und damit der Abgabe eines Angebots auf Vertragsschluss erhält der Kunde eine automatische Bestätigung über den Eingang der Bestelllung in elektronischer Form an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse. Erst mit der Auftragsbestätigung, die ebenfalls in elektronischer Form an den Kunden gesendet wird, nimmt ERLIEBEN das Angebot an und es kommt zum Vertragsschluss.

4. ERLIEBEN weist hinsichtlich der individuellen Erlebnistage ausdrücklich darauf hin, dass vom Kunden gewünschten Termine für den Erlebnistag erst ab einem gewissen Zeitpunkt in der Zukunft (z.B. nicht in den nächsten 10 Tagen ab Datum des Online-Fragebogen-Ausfüllens) verfügbar sind, um ERLIEBEN eine ausreichende Vorlaufzeit zur Beratung, Planung und Organisation einzuräumen. Diese Vorlaufzeit ist je nach Auslastung von ERLIEBEN im Online-Fragebogen angegeben.

5. Außervertragliche Extraleistungen, die nach der Bezahlung aber vor Beginn des Erlebnistags vom Kunden gewünscht werden, müssen in einem gesonderten Einzelvertrag (Angebot des Kunden und Annahme von ERLIEBEN durch die Auftragsbestätigung) vereinbart werden.

6. Der Kunde kann außervertragliche Zusatzleistungen bei oder nach dem Erlebnistag vom jeweiligen Partner auf seinen ausdrücklichen Wunsch und nach Hinweis des Partners auf die genauen Mehrkosten in Anspruch nehmen. In diesem Fall entsteht eine direkte vertragliche Beziehung zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Partner.

§ 6 Verfügbarkeit

1. Die Verfügbarkeit von individuellen Erlebnistagen ist je nach Zusammenstellung unterschiedlich. Sie wird in Absprache mit dem Kunden und den jeweiligen Partnern geklärt. ERLIEBEN weist darauf hin, dass vom Kunden gewünschten Termine für den Erlebnistag erst ab einem gewissen Zeitpunkt in der Zukunft (z.B. nicht in den nächsten 10 Tagen ab Datum des Online-Fragebogen-Ausfüllens) verfügbar sind, um ERLIEBEN eine ausreichende Vorlaufzeit zur Beratung, Planung und Organisation einzuräumen. Diese Vorlaufzeit ist je nach Auslastung von ERLIEBEN im Online-Fragebogen angegeben.

2. Im Falle der fertigen Erlebnistage gibt es zwei Verfügbarkeitsalternativen im Bestellprozess:

a. Die Angabe eines Wunschtermins oder mehrer präferierter Terminalternativen: Hierbei versucht ERLIEBEN den Terminwunsch des Kunden nach Möglichkeit umzusetzen. Wenn dies nicht möglich sein sollte, wird der Kunde per E-Mail oder telefonisch kontaktiert, um ihn eine Alternative anzubieten. Sollte der Kunde nicht mit dem Alternativvorschlag von ERLIEBEN einverstanden sein, kann er innerhalb von von drei Jahren ab Kaufdatum diesen Erlebnistag einlösen. Oder er kann kostenfrei vom Vertrag zurücktreten. Geleistete Zahlungen werden dann dem Kunden unverzüglich erstattet.

b. Keine Angabe eines Wunschtermins: Hierbei kann der gebuchte, fertige Erlebnistag in dieser Form innerhalb von drei Jahren ab Kaufdatum durchgeführt werden. Bei der Bestellung bleibt der Termin zur Durchführung des Erlebnistags offen. Für die Terminfestsetzung kann sich der Kunde innerhalb dieser Frist jederzeit an den ERLIEBEN-Service wenden. In Ansprache mit den jeweiligen Partnern wird ein verfügbarer Termin gefunden. Kann ERLIEBEN dem Kunden innerhalb der drei Jahre keinen Termin anbieten, kann der Kunde kostenfrei vom Vertrag zurücktreten. Geleistete Zahlungen werden dem Kunden unverzüglich erstattet.

Es besteht kein genereller Anspruch auf die Durchführung des Erlebnistags zum Wunschtermin. Es ist zu beachten, dass bei Alternative b. die Durchführung eines Erlebnistages eine Vorlaufzeit von mindestens 10 Tagen braucht. Die verbindliche terminliche Festlegung des Erlebnistags erfolgt mit Zugang der Terminbestätigung von ERLIEBEN. ERLIEBEN empfiehlt dem Kunden daher, keine Reise- und Unterkunftsbuchungen vorzunehmen, solange er keine verbindliche Bestätigung von ERLIEBEN erhalten hat.

§ 7 Infobox

1. Die Infobox dient der Information und Identifikation. Sie enthält Angaben zum zeitlichen Ablauf (Ablaufplan), Adressen und wichtige Hinweise (z.B. passende Kleidung). Weiterhin beinhaltet sie zu jedem Erlebnis des Erlebnistags eine Beschreibungskarte, die sowohl zur Orientierung als auch Identifikation notwendig ist.

2. Die Lieferung der Infobox erfolgt innerhalb Deutschland, Österreich und der Schweiz via versichertem Einwurf-Einschreiben der Deutschen Post an die vom Kunden mitgeteilte Adresse. Die Zustellung erfolgt innerhalb von 3-7 Tagen vor dem Beginn des Erlebnistags. Sollte der Kunde aufgrund von Streik, höherer Gewalt oder mangelnder Erfüllung etwaiger Mitwirkungspflichten des Kunden die Infobox nicht rechtzeitig vor Beginn des Erlebnistags erhalten, so sendet ERLIEBEN ihm einen elektronischen Ersatz. Dieser Ersatz erfüllt nach dem Ausdrucken die gleiche Informations- und Identifikationsfunktion. ERLIEBEN bittet den Kunden, sich in diesem Fall umgehend an seinen ERLIEBEN-Berater oder den ERLIEBEN-Kundenservice zu wenden. Auf Wunsch kann die Infobox auch zum einem früheren Wunschtermin gesendet werden. In diesem Falle kann ERLIEBEN nach Bedarf den Ablaufplan erst innerhalb von drei Tagen bis max. drei Stunden vor dem Beginn des Erlebnistags postalisch oder elektronisch zusenden.

3. ERLIEBEN übernimmt keine Haftung für Verlust, Diebstahl oder Missbrauch der Infobox. ERLIEBEN empfiehlt dem Kunden, sich in diesem Fall umgehend an seinen ERLIEBEN-Berater oder den ERLIEBEN-Kundenservice zu wenden.

§ 8 Vergütung

1. Die Vergütung der Dienstleistung ist das Entgelt für den Zeit- und Kostenaufwand der vertraglich vereinbarten Leistung. Die im Individual-Vorschlag bzw. Sofortkauf-Angebot genannte Vergütungshöhe enthält sämtliche Kosten und versteht sich inklusive Mehrwertsteuer, Versandkosten und etwaiger weiterer Abgaben.

2. Die Vergütung von Extraleistungen, die sondervertraglich zwischen ERLIEBEN und dem Kunden vereinbart wurden (§ 5 Abs. 5), enthalten ebenfalls sämtliche Kosten und Steuern.

3. Die Vergütung von Zusatzleistungen, die direkt zwischen dem Kunden und einem Partner vereinbart wurden (§ 5 Abs. 6), muss zwischen dem Kunden und dem Partner geregelt werden.

§ 9 Zahlung und Zahlungsfristen

1. Die Zahlung erfolgt wahlweise per Kreditkarte oder Vorkasse.

2. Zahlungen per Kreditkarte werden über die PAYMILL GmbH, St.-Cajetan-Straße 43, 81669 München (eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 200200, Geschäftsführer: Mark Henkel, Kilian Thalhammer und Jörg Sutara) abgewickelt.

3. Bei Zahlung per Vorkasse nennt ERLIEBEN dem Kunden ihre Bankverbindung in der Auftragsbestätigung.

Die Zahlung ist sofort fällig und muss bis spätestens 10 Tage vor Beginn des Erlebnistages erfolgen. Ansonsten kann ERLIEBEN kostenfrei vom Vertrag zurücktreten. Sollte eine Zahlung nach dieser Frist erfolgen, liegt es im Ermessen von ERLIEBEN hinsichtlich der möglicherweise noch bestehenden Verfügbarkeit der Partner die Annahme zu akzeptieren (Vertragsschluss) oder den Betrag unverzüglich an den Kunden zurückzahlen (kein Vertragsschluss).

Die Rechnung erhält der Kunde nach Zahlungseingang per E-Mail.

§ 10 Anrechnung von Gutscheinen und Codes

Gutscheine aus Gewinnspielen, Promotions-/Rabatt-/Werbegutscheine bzw. Promotions-/ Rabatt-/Werbecodes können zur Bezahlung der Vergütung eingesetzt werden. Sie können nicht mit anderen Promotions-/Werbe-/Rabattaktionen kombiniert werden. Zudem gelten jeweils die Bedingungen des jeweiligen Gewinnspiels bzw. die auf dem Gutschein bzw. bei der Aktion aufgedruckten Bedingungen. Zur Anrechnung des Promotions-/ Rabatt-/Werbegutscheine kann der Kunde den Promotions-/ Rabatt-/Werbecode im Online-Formular eingeben, im Beratungstelefonat nennen oder jederzeit vor der Bezahlung der Vergütung dem Kundenservice von ERLIEBEN per E-Mail oder Telefon zukommen lassen. Eine nachträgliche Anrechnung auf bereits bezahlte Dienstleistungen ist nicht möglich. Jeglicher gewerbliche oder kommerzielle Weiterverkauf der Gutscheine aus Gewinnspielen, Promotions-/ Rabatt-/Werbegutscheine bzw. Promotions-/ Rabatt-/Werbecodes ist untersagt.

§ 11 Erlebnisbeschreibungen

1. Die Beschreibung der Erlebnisse im Individual-Vorschlag bzw. Sofortkauf-Angebot und in der Infobox sind zum Zeitpunkt ihrer Erstellung korrekt. Der Inhalt des Erlebnistags kann jedoch geringfügigen Änderungen unterliegen.

2. Die im Zusammenhang mit den jeweiligen Erlebnissen verwendeten Abbildungen und Fotografien dienen lediglich zur Illustration des jeweiligen Erlebnisses. Die Abbildungen und/oder Fotos, von z. B. Orten, Personen, Tätigkeiten, etc., sind unverbindlich und können mitunter von tatsächlichen Erlebnisdurchführung und -gestaltung abweichen, bleiben in ihrem Wert jedoch gleich.

3. Die Zeitangaben im Individual-Vorschlag bzw. Sofortkauf-Angebot hinsichtlich der Dauer der jeweiligen Erlebnisse dienen lediglich als Anhaltspunkt bzw. stellen Erfahrungswerte dar. Die Zeitangaben sind daher unverbindlich und können variieren. Die verbindlichen Zeitangaben befinden sich in der Infobox.

§ 12 Voraussetzungen für die Durchführung des Erlebnistages

1. Die Teilnahme an bestimmten Erlebnissen kann die Erfüllung von persönlichen Voraussetzungen (z.B. Gesundheitszustand, Gewicht, Führerschein, etc.) erfordern. Im Falle der individuellen Erlebnistage verpflichtet sich ERLIEBEN, den Individual-Vorschlag und somit den Erlebnistag an die Voraussetzungen der mit dem Kunden vereinbarten Teilnehmer anzupassen. Der Kunde ist dementsprechend verpflichtet, ERLIEBEN alle hierzu notwendigen, korrekten Daten und Informationen zukommen zu lassen. Im Falle der fertigen Erlebnistage ergeben sich die Voraussetzungen aus der Beschreibung jeweiligen, beinhalteten Erlebnisses auf ERLIEBEN-Website. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass die Teilnehmer die Mindestvoraussetzungen erfüllen. Eine Rückerstattung der Vergütung ist im Fall der Nichterfüllung der persönlichen Voraussetzungen ausgeschlossen.

2. Ein Teil der Erlebnisse von ERLIEBEN findet unter freiem Himmel statt und ist wetterabhängig und kann daher auch zum Schutz des Kunden nur bei günstigen Wetterverhältnissen durchgeführt werden. In der Beschreibung des jeweiligen Erlebnisses im Individual-Vorschlag bzw. Sofortkauf-Angebot wird der Kunde entsprechend darüber informiert, ob die Teilnahme an einem Erlebnis von bestimmten Witterungsbedingungen abhängig ist. In diesem Fall informiert ERLIEBEN den Kunden innerhalb von 3 Tagen bis zum Erlebnistag selbst über die Witterungsverhältnisse. Sollte das Erlebnis aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht durchführbar sein, wird der gesamte Erlebnistag in Absprache mit dem Kunden auf einen anderen Termin verschoben. Eine Rückerstattung der Vergütung ist dann nicht möglich ERLIEBEN übernimmt in solchen Fällen keinen Ersatz für Aufwendungen oder Schäden, die dem Kunden im Zusammenhang mit der witterungsbedingten Absage oder erneuten Inanspruchnahme der Leistung (Erlebnis) entstanden sind (z.B. Reisekosten, Unterkunft, Begleitungen, Urlaub, etc.). Falls die Absage vor dem Versenden der Infobox geschieht, erhält der Kunde die Infobox entsprechend den Fristen (§ 7 Abs. 2), die für den neuen Termin gelten. Falls die Zustellung schon erfolgt ist, wird dem Kunden ein neuer Ablaufplan erstellt und innerhalb von drei Tagen bis max. drei Stunden vor dem Beginn des Erlebnistags zugestellt. Der alte Ablaufplan wird dadurch ungültig.

3. Soweit bei Erlebnissen z.B. ein bestimmtes Fahrzeug, eine bestimmte technische Einrichtung oder die Beteiligung bestimmter Person zum Inhalt der Erlebnisbeschreibung gehört und diese am Erlebnistag nicht zur Verfügung steht, behält sich ERLEIBEN und der Partner das Recht vor, nach Möglichkeit einen entsprechenden, gleichwertigen Ersatz zu stellen. Sollte dies nicht möglich sein, behält sich ERLIEBEN das Recht vor, die Durchführung des Erlebnisses auch kurzfristig in Absprache mit dem Kunden auf einen anderen Termin zu verschieben. Weitergehende Ansprüche gegen ERLIEBEN z.B. Schadensersatzansprüche (Fahrtkosten, Übernachtung, etc.) sind für den Fall der Stellung gleichwertigen Ersatzes oder der Verschiebung des Erlebnistags jedoch ausgeschlossen, sofern es fahrlässig verursachte Schäden, die nicht Körperschäden sind, sind. Falls die Absage vor Versenden der Infobox geschieht, erhält der Kunde die Infobox entsprechend den Fristen (§ 7 Abs. 2), die für den neuen Termin gelten. Falls die Zustellung schon erfolgt ist, wird dem Kunden ein neuer Ablaufplan erstellt und innerhalb von drei Tagen bis max. drei Stunden vor dem Beginn des Erlebnistags zugestellt. Der alte Ablaufplan wird dadurch ungültig.

4. Manche Erlebnisse (z.B. Paragliding) erfordern vor der Durchführung die Unterzeichnung eines zusätzlichen Vertrags bzw. zusätzlicher AGB des Partner durch die Teilnehmer. Diese erhält der Kunde gemeinsam mit Zusendung der Auftragsbestätigung. Diesen muss der Kunde zustimmen, da sonst die Durchführung des jeweiligen Erlebnisses nicht möglich ist. ERLIEBEN bittet den Kunden, die Vertragsformulare ausgefüllt zum jeweiligen Erlebnis mitzubringen. Sollte der Kunde damit nicht einverstanden sein, tritt er kostenfrei von seinem Vertrag zurück. Dafür muss der Kunde seine Ablehnung telefonisch oder in elektronischer Form gegenüber von ERLIEBEN erklären.

5. ERLIEBEN begrüßt und ermöglicht die Teilnahme von Menschen mit Behinderungen an Erlebnistagen. ERLIEBEN weist jedoch darauf hin, dass die Teilnahme an bestimmten Erlebnissen in diesem Falle möglicherweise beschwerlich oder unmöglich sein kann. Für die fertigen Erlebnistage bittet ERLIEBEN den Kunden, die Teilnahmeaussichten vor der Bestell mit dem ERLIEBEN-Service zu klären. Bezüglich der individuellen Erlebnistage bittet ERLIEBEN den Kunden daher in diesem Zusammenhang, ERLIEBEN vor der Individual-Vorschlagserstellung in dem Beratungstelefonat über bestehende Behinderungen des Teilnehmers bzw. der Teilnehmer zu informieren. Dadurch kann ERLIEBEN seine Individual-Vorschläge an die nötigen Anforderungen anpassen.

§ 13 Minderjährige

ERLIEBEN bietet ihre Dienstverträge nicht Minderjährigen an.

§ 14 Widerrufsrecht

Verbraucher haben das folgende Widerrufsrecht:

Beginn der Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (erlieben UG (haftungsbeschränkt), Winzererstraße 180, 80797 München, Telefon: +49 176 827 432 06 (Mo. bis Fr., 10.00-16.00 Uhr), E-Mail: service@erlieben.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite www.erlieben.de/widerruf elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standartlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

Das Widerrufsrecht besteht, soweit die Parteien nichts anderes vereinbart haben, nach § 312 g Abs. 2 BGB unter anderem nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigung, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

§ 15 Rücktritt durch den Kunden

1. Neben dem gesetzlichen Rücktrittsrecht räumt ERLIEBEN dem Kunden aus Kulanz ein freiwilliges, vertragliches Rücktrittsrecht ein. Der Kunde kann jederzeit vor Beginn des Erlebnistages ohne Angaben von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Die Rücktrittserklärung kann der Kunde ERLIEBEN per E-Mail oder Post mitteilen. Maßgeblich ist das Datum des Einganges der Rücktrittserklärung bei ERLIEBEN. Dieses bestätigt ERLIEBEN dem Kunden durch eine E-Mail. Bei erfolgreichem Rücktritt werden geleistete Zahlungen dem Kunden unverzüglich und abzüglich der Rücktrittskosten erstattet.

2. Beim Rücktritt durch den Kunden hat ERLIEBEN Anspruch auf eine angemessene Entschädigung. Die Rücktrittspauschalen ergeben sich wie folgt:

bis 10 Tage vor Beginn des Erlebnistages kostenfrei

ab 9 bis Beginn des Erlebnistages 100%

des vom Kunden bezahlten Betrags.

§ 16 Rücktritt durch ERLIEBEN

1. Bis zur Durchführung des Erlebnistags ist ERLIEBEN berechtigt, aus wichtigem Grund vom Vertrag zurückzutreten. Als wichtiger Grund gilt insbesondere, wenn

der Partner zwischenzeitlich nicht mehr mit ERLIEBEN kooperiert oder seinen Geschäftsbetrieb eingestellt hat

dem Partner die Durchführung des Erlebnisses wirtschaftlich nicht zumutbar ist

oder ein Fall höherer Gewalt (Ereignis, das sich außerhalb der zumutbaren Kontrolle von ERLIEBEN oder eines Partners befindet und das selbst bei Anwendung der angemessenen Sorgfalt nicht hätte vermieden werden können) vorliegt.

2. Tritt einer dieser Fälle ein, informiert ERLIEBEN den Kunden unverzüglich. Bei Rücktritt vom Vertrag steht dem Kunden die Wahl zu, ob er einen alternativen Individual-Vorschlag von ERLIEBEN erstellt haben möchte oder ERLIEBEN den vom Kunden bezahlten Betrag umgehend zurückzahlt. Weitergehende Ansprüche gegen ERLIEBEN, insbesondere Ansprüche auf Schadensersatz (z.B. Reisekosten, Übernachtung), sind ausgeschlossen.

§ 17 Umbuchung der Teilnehmer

1. ERLIEBEN räumt dem Kunden die Möglichkeit ein, dass andere Personen anstatt der vereinbarten Teilnehmer an dem Erlebnistag teilnehmen. Diese Umbuchung ist bis 24 Stunden vor Beginn des Erlebnistages möglich. Der Kunde ist verpflichtet, dieses Ersuchen und die damit verbunden Änderungen der Teilnehmerinformationen (z.B. Namen, Lebensmittelunverträglichkeiten) ERLIEBEN per Telefon oder E-Mail mitzuteilen. Erst durch die Bestätigung durch ERLIEBEN per E-Mail ist die Umbuchung erfolgt.

2. Bei einer Umbuchung der Teilnehmer verpflichtet sich der Kunde, den bzw. die Vertreter auf die Bestimmungen dieser AGB aufmerksam zu machen. Der bzw. die Vertreter muss/müssen die vorher mit ERLIEBEN vereinbarten, persönlichen Voraussetzungen für die jeweiligen Erlebnisse erfüllen. Die Überprüfung der Voraussetzungen obliegt ausschließlich dem Kunden. ERLIEBEN übernimmt keinerlei Haftung für nachteilige Folgen, die durch die Nichterfüllung der persönlichen Voraussetzungen durch den bzw. die Vertreter entstehen.

§ 18 Transfer

1. In ausgewählten Individual-Vorschlägen bzw. Sofort-Angeboten bietet ERLIEBEN auf bestimmten Strecken einen inkludierten Transfer zwischen den Erlebnissen in Form eines Shuttle-Services. Diese sind klar ausgeschrieben.

2. An- und Abreise sind dabei weiterhin vom Kunden selbst zu organisieren. Hierfür sind die Kosten von ihm selbst zu tragen. Dies gilt auch für den gänzlich selbst organisierten Transfer. In diesen Fällen haftet ERLIEBEN nicht für aus der An- und Abreise oder aus dem Transfer zwischen den Erlebnissen entstehende Schäden.

§ 19 Verspätetes Erscheinen und Nichterscheinen des Kunden

1. Der jeweilige Beginn eines Erlebnisses ist im Ablaufplan der Infobox festgelegt. Zwischen den Erlebnissen plant ERLIEBEN eine ausreichende Transferzeit auf Basis von Durschnitts- und Erfahrungswerten ein. Verspätung oder Nichterscheinen des Kunden bei einem Erlebnis aufgrund von Fahrlässigkeit, grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung oder zum Anspruch auf einen Ersatztermin.

2. Die Partner sind verpflichtet, die Durchführung ihres Erlebnisses pünktlich zu beenden (max. 10 Minuten Verspätung). Sollte ein Partner dennoch den geplanten Zeitrahmen überziehen, liegt es in der Mitwirkungspflicht des Kunden, das jeweilige Erlebnis rechtzeitig zu verlassen.

3. ERLIEBEN bittet den Kunden, die Verspätung dem jeweiligen Partner telefonisch mitzuteilen, sobald diese absehbar ist. So kann dieser entsprechende Anpassungen seiner Leistung vornehmen, um den weiteren Ablaufplan nicht zu beeinträchtigen. Es steht im Ermessen des Partners, die Leistung entsprechend zeitlich und inhaltlich zu kürzen.

§ 20 Verspätetes Erscheinen und Nichterscheinen des Partners

1. Verspätung ab 15 Minuten oder Nichterscheinen des Partners bei einem Erlebnis aufgrund von grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz gehen zu Lasten von ERLIEBEN und berechtigen den Kunden zum Schadensersatz. Die Schadensersatzhöhe bestimmt sich nach deutschem Recht.

2. Der Partner ist dazu verpflichtet, den Kunden rechtzeitig über die voraussichtliche Verspätung zu informieren, sobald diese absehbar ist. Bei Verspätungen kann dieser Partner eine entsprechende Anpassung seiner Leistung vornehmen, um den weiteren Ablaufplan nicht zu beeinträchtigen. Es steht im Ermessen des Partners, die Leistung entsprechend zeitlich und inhaltlich zu kürzen.

§ 21 Haftung

1. ERLIEBEN haftet unbeschränkt für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

2. Für fahrlässig verursachte Schäden, die nicht Körperschäden sind, haftet ERLIEBEN nur bei Verletzung einer Pflicht, die für die ordnungsgemäße Erfüllung des Vertrages wesentlich ist und auf deren Erfüllung Sie regelmäßig vertrauen dürfen. In diesem Fall beschränkt sich die Haftung auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.

3. Soweit die Haftung von ERLIEBEN nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung von ihren Mitarbeitern, Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen und sonstiger Dritter, deren ERLIEBEN sich zur Vertragserfüllung bedient.

4. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes sowie des Bundesdatenschutzgesetzes bleiben unberührt.

5. ERLIEBEN übernimmt keine Haftung für den mit der Erbringung der Dienstleistung seitens des Kunden bezweckten Erfolges. ERLIEBEN übernimmt dementsprechend keine Haftung für Schäden, die dem Kunden daraus entstehen, dass künstlerische Darbietungen nicht den vom Kunden erwarteten Erfolg haben.

§ 22 Verfügbarkeit, Funktionalität und Nutzung der Website

1. ERLIEBEN behält sich vor, den Umfang und die Funktionalitäten der Website jederzeit zu ändern, einzuschränken oder diese einzustellen. Trotz der Bemühungen von ERLIEBEN, ihren Service ohne technische Störungen anzubieten, können z.B. Wartungsarbeiten, Weiterentwicklung oder andere Störungen die Nutzungsmöglichkeiten einschränken und/oder zeitweise unterbrechen. Unter Umständen kann es hierbei zu Datenverlusten kommen. ERLIEBEN übernimmt daher keine Gewähr für die Verfügbarkeit des Services oder das Ausbleiben von technischen Störungen oder Datenverlusten.

2. Ohne vorherige ausdrückliche Zustimmung von ERLIEBEN ist es nicht erlaubt, Inhalte der Internetseiten von ERLIEBEN zu kopieren und anderweitig zu verwenden. Der Nutzer ist nur dazu berechtigt, den ERLIEBEN betriebenen Internetdienst mittels der üblichen Internet-Browser zu gebrauchen. Insbesondere die Nutzung mittels automatisierter Software (z.B. Skript-Programme) ist untersagt, vor allem wenn der Einsatz dieser Software der Generierung bzw. Gewinnung bestimmter Daten dient oder die Funktion der Website einschränkt.

§ 23 Schutzrechte

Die Inhalte dieser Website sowie die erforderliche und eingesetzte Software unterliegen Schutzrechten und Rechtsvorschriften zum Schutz des geistigen Eigentums. Mit der Zustimmung zu diesen AGB erkennt der Kunde diese Rechte an. Weiterhin erkennt er auch an, dass werbliche Inhalte auf dieser Website und auch andere Informationen, die der Kunde auf dieser Website von ERLIEBEN erhält, durch gewerbliche Schutzrechte oder Gesetze geschützt sind.

§ 24 Datenschutz

ERLIEBEN erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. ERLIEBEN hält sich dabei natürlich an die gesetzlichen Vorschriften. Ohne Einwilligung des Kunden wird ERLIEBEN Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Ohne die gesonderte Einwilligung des Kunden wird ERLIEBEN die Kundendaten nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von ERLIEBEN sind unter www.erlieben.de/datenschutz verfügbar.

§ 25 Form von Erklärungen

Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die Kunden gegenüber ERLIEBEN abgeben, bedürfen der Textform nach § 126 BGB.

§ 26 Änderung der AGB

1. ERLIEBEN behält sich das Recht vor, diese AGB zu ändern, um Funktionsänderungen zu berücksichtigen oder rechtliche Anforderungen umzusetzen.

2. Für Änderungen nach Vertragsschluss gelten die geänderten AGB nur dann, wenn die Änderung dem Kunden mitgeteilt wurde, er der Geltung der geänderten AGB nicht binnen 6 Wochen schriftlich oder in Textform gegenüber der ERLIEBEN UG (haftungsbeschränkt) widersprochen hat und er mit der Mitteilung auf die Rechtsfolgen eines unterbliebenen Widerspruches hingewiesen wurde.

§ 27 Schlussbestimmungen

1. Vertragssprache ist Deutsch.

2. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

3. Gerichtsstand für alle sich aus dem konkreten Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten ist München.

München, Juni 2014

Mit Liebe gemacht. © 2015 erliebenerlieben-herz UG (haftungsbeschränkt)